Home

Licht

Licht ist der für das menschliche Auge sichtbare Teil der elektromagnetischen Strahlung. Im elektromagnetischen Spektrum wird der Bereich des Lichts von etwa 380 nm bis 780 nm Wellenlänge angegeben. Dies entspricht Frequenzen von etwa 789 THz bis 384 THz. Eine genaue Grenze lässt sich nicht angeben, da die Empfindlichkeit des Auges an den Wahrnehmungsgrenzen nicht abrupt, sondern allmählich abnimmt. Die an das sichtbare Licht angrenzenden Bereiche der Infrarot- und Ultraviolettstrahlung werden häufig ebenfalls als Licht bezeichnet.
.

Tageslicht

Tageslicht ist das sichtbare Licht der Sonne, bzw. der Sonnenschein, der von Sonnenaufgang bis zum Sonnenuntergang zu sehen ist, also das natürliche Licht des lichten Tages.
.

Sonnenlicht

Sonnenstrahlung oder Solarstrahlung ist die von der Sonne ausgesandte Strahlung. Das elektromagnetische Spektrum der Sonne hat die größte Intensität im Bereich des sichtbaren Lichts (Sonnenlicht)
.

Bodenlicht

ist der Anteil des Tageslichtes, welcher von Oberflächen unterhalb des Blickpunktes reflektiert wird (mathematisch gesehen unterhalb des Horizontes). Dieser Begriff ist nicht sehr verbreitet, und wird mit dieser Bedeutung vorallem im Zusammenhang mit sehr genauer Software zur Lichtsimulation verwendet, wie z.B. der Radiance Software.

Diffuses Licht

Diffuses Licht geht von großen leuchtenden Flächen aus. Es erzeugt eine gleichmäßige, kontrast- bzw. schattenarme Beleuchtung. Man bezeichnet diffuses Licht auch als “weiches” Licht. Bedeckter Himmel, Nebel oder Licht unter Bäumen sind typische Situationen für diffuses Licht.
.

Gerichtetes Licht

Gerichtetes Licht ist gebündeltes, gleichgerichtetes Licht. Es geht von einer Punktlichtquelle aus und  wirft je nach Stärke harte Schatten. Typische Situationen für gerichtetes Licht sind ein strahlend Blauer Himmel oder auch ein direkter Sonnenuntergang
.

Globalstrahlung

Intensität der Sonnenstrahlung/Globalstrahlung
Außerhalb der Erdatmosphäre beträgt die Leistung der Sonnenstrahlung (Strahlung, die auf eine senkrecht stehende Fläche fällt) 1.360 W/m². Durch die Atmosphäre trifft nur ein Teil der Sonnenstrahlung auf die Erdoberfläche. Diese Strahlung nennt man Globalstrahlung und schwankt je nach Tageszeit, Jahreszeit, Wetterverhältnissen und Breitengrad.
.
Sonneneinstrahlung
Link: http://www.sbz-monteur.de/2013/06/05/erklar-mal-globalstrahlung/

Leistungsdichte der Sonnenstrahlung im Sommer:
bei klarem Himmel (maximal) 1000 W/m²
bei heiter bis wolkigem Wetter 600 W/m²
bei aufgelockerter Bewölkung 300 W/m²
nachts 0 W/m²

Die Globalstrahlung setzt sich aus sog. diffuser und direkter Strahlung zusammen. Staubpartikel und Wassertropfen in der Erdatmosphäre streuen das Sonnenlicht und so trifft die Strahlung aus verschiedenen Richtungen auf die Erdoberfläche. Diese Strahlung bezeichnet man als diffuse Strahlung. Die direkte Strahlung dagegen ist Sonnenlicht, das ohne vorherige Streuung die Erdoberfläche erreicht.

Himmelslicht

Himmelslicht ist der Anteil des Tageslichtes, der durch die Athmosphäre gestreut und umgelenkt wurde. Es kann zusammen mit Sonnenlicht auftreten, oder ohne dieses (z.B. bei bewölktem oder bedecktem Himmel).
.

UV Licht

Die Sonne sendet nicht allein das sichtbare Licht aus. Dem sichtbaren Violett ist die Ultraviolettstrahlung benachbart, die wir weder sehen noch fühlen können. Dennoch hat die UV-Strahlung starke biologische Wirkungen, besonders an Haut und Augen. Wie das sichtbare Licht in verschiedene Farben, so wird die UV-Strahlung in drei Bereiche unterteilt: UVA , UVB und UVC..

UV Licht
Link: http://www.uni-kiel.de/med-klimatologie/uvinfo.html

– Die UVC-Strahlung wird von der Lufthülle der Erde völlig verschluckt und erreicht die Erdoberfläche nicht.
– Die UVB-Strahlung wird vom Ozonmantel der Lufthülle teilweise geschwächt.
– Die UVA-Strahlung wird ähnlich wie das sichtbare Licht  von der Lufthülle weitgehend durchgelassen.

Eine Besonderheit der Ultraviolettstrahlung und insbesondere der UVB-Strahlung und der hautwirksamen Strahlung ist, dass sie sehr viel stärker von der Sonnenhöhe bestimmt werden als die Gesamtstrahlung und deswegen im Jahresverlauf viel größere Änderungen aufweisen.

 

English   German
daylight   Tageslicht
sky light   Himmelslicht
sunlight   Sonnenlicht
ground light   Bodenlicht

 

Daylight encompasses all natural light that is available during the day and originates from the radiation of the sun in the visible spectrum.

Ground light is daylight that is reflected by surfaces below the observer (mathematically: below the plane of the horizon). This term is not very common, and is only used with this meaning in the context of very accurate lighting simulation software like Radiance.

Sky light is the part of the daylight that is scattered and redirected by the atmosphere. It can be available together with sunlight, or alone (eg. on cloudy or overcast sky conditions).

Sunlight is the part of daylight that is radiated directly from the sun to the area of interest.

 

Link: http://www.schorsch.com/de/wissen/glossar/himmel.html

 

 

Advertisements